eReader Kobo H2O dowgraden

Wie ich auch schon das letzte Mal gesagt habe: Ich trauere immer noch dem alten Sony-eReader hinterher. Das letzte Update auf dem Kobo H2O hat mich darin auch nur bestätigt. 

Immer noch befülle ich den H2O über Calibre von Kovid Goyal (das beste was es m. E. gibt: Calibre Startseite). Hier wurde freundlicherweise ein neues Update für den H2O zum Aufspielen bereitgestellt (Version 4.5.9587). Leider hat sich dadurch einiges verschlimmbessert. Unter anderem:

  • Die Startseite ließ sich nicht mehr über Calibre einstellen, hier waren jetzt mehr Verweise auf den Kobo-Shop als eigene Bücher zu finden. Alles in allem: Zuviel Werbung. 
  • Das zur Zeit gelesene Buch wurde immer wieder vergessen – es wurde auf der Startseite nicht mehr angezeigt. Auch die zuletzt gelesene Seite wurde nach dem erneuten Suchen nicht wieder angezeigt – sollte hier die Merkfähigkeit der Nutzer verbessert werden?
  • Das Update der gelesenen Bücher mit Seitenzahlen usf. wurde nicht mehr an Calibre zurückgespielt. Das ist vielleicht nicht ganz so schlimm, da man es auch „zu Fuß“ machen kann. Aber im elektronischen Zeitalter macht das keinen Sinn. Vor allem wenn man in die Einrichtung der Funktion viel Zeit investiert hat (suchen, lesen und einrichten).

Der Vorteil beim H2O (Mark 5) ist die Downgrademöglichkeit für die Firmware. Das soll auch bei anderen Kobos funktionieren, aber das kann ich nicht aus der Praxis bestätigen, da ich nur den H2O habe.
Bei den Recherchen zu den Möglichkeiten bin ich auch über einen H2O Edition 2 (Mark 6) gestolpert, der aber in Deutschland (Europa?) nicht angeboten worden sein soll. 

Beim Runterladen der alten Version habe ich auch festgestellt, dass ich anscheinend bei den Updates mal eine Version übersprungen habe (4.4.9344). Dadurch musste ich zweimal Downgraden, denn diese machte bei mir genau die gleichen Probleme. Es dauerte also eine Weile bis ich wieder zur gewünschten Firmware-Version 4.3.8945 zurück war. Jetzt geht es wieder so wie ich wollte. Einige tatsächliche Verbesserungen, wie das Konfigmenü und seine Erreichbarkeit sind dabei leider wieder abhanden gekommen.

Nachfolgend eine Beschreibung wie es geht, sowie ein paar Webseiten die bei allem helfen:

  • vor dem Downgrade zunächst in den Einstellungen unter „Geräteinformationen“ auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
    • Dafür auch eine eventuell eingesetzte Speicherkarte neu formatieren (ich fand es vorteilhaft für die spätere Wiederherstellung um mich nicht mit ggf. alten Fehlern herumschlagen zu müssen). Probiert es aber gerne ohne aus – eine Rückinfo wäre toll.
    • Diese Karte sollte für die älteren Firmware-Versionen ein Label erhalten (bein Formatieren einen Namen angeben).
    • Jetzt sollten die Standardeinstellungen gemacht werden, sonn gibt es gibt es beim nächsten Start mit der alten Version gleich wieder eine neue Version, da der Reader sich nicht ohne Internetverbindung (PC oder WLAN) einrichten lässt.
  • Passende Firmwareversion als ZIP-Archiv herunterladen >Firmware für Kobo<.
  • Gerät per USB-Kabel mit dem PC verbinden und komplett aufladen.
  • sicherstellen, dass Kobo-Desktop geschlossen ist.
  • Inhalt des heruntergeladenen ZIP-Archivs in den Ordner „.kobo“ auf der internen Speicherkarte des Gerätes entpacken.
  • Gerät sicher entfernen (Windows).
  • Der Reader wird nun das Update nach ein Sekunden automatisch durchführen.

Links:

Jetzt noch ein paar Tipps zur Konfigurationsdatei um einige Verbesserungen für den Lesegenuss zu schaffen:

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.