Die Jugend von heute?

Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren verachtet die Autorität. Sie wiederspechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
Sokrates ca. 400 BC

DAS ist doch in jeder Generation gleich. Für die Eltern/Lehrer, aber auch für die Kinder. Sie wollen (und sollen) erwachsen sein, sind aber erst einen Schritt in diese Richtung gegangen. 

BTW: Die Pubertät ist nicht nur die Zeit in der sich die Jugendlichen von Ihren Eltern abnabeln. Sie auch die Zeit in denen die Eltern immer mehr gewillt sind die jetzt großgewordenen Kinder – also die jetzt Jugendlichen – ziehen zu lassen. Die Zeit der Pubertät hilft also auch den Eltern die Abnabelung zu wollen. 
Es scheint aber nicht immer sehr gut zu funktionieren, sonst hätten wir nicht so viele Nesthäkchen die es sich im Hotel Mama gut gehen lassen. Im Gegensatz zu dem alten Kinderroman sind es allerdings häufig männliche Nesthäkchen. Vielleicht blenden die Mamas (oder auch die Papas) diese für beide Seiten anspruchsvolle Zeit schnell aus wenn sie vorbei ist. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sprüche abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.